Logo_neu_2016_klein

Berichte

Die Berichte über die wichtigsten Aktivitäten des Arbö Radclub Trumau

Das war das Lindkogelrennen 2017

IMG-20170916-WA0004 _kleinAm 16.9.2017 veranstaltete der ARBÖ Radclub Trumau das 7. Lindkogelrennen. Bei herbstlich kühlen, aber trockenen Wetterverhältnissen starteten um 10.30 insgesamt 94 motivierte Teilnehmer, darunter 5 Frauen, von der Schwechatbrücke rauf zum Eisernen Tor.

 

Andreas Waldmann (RC ARBÖ Garmin Merida PSV, Wien) bewältigte die Strecke von 9,6 km mit 604 Höhenmeter und einer maximalen Steigung von 20 % als Schnellster in einer Zeit von 31:08,50, gefolgt von Martin Rauscher (ARBÖ Radclub Trumau) in 32:13,40 und Kurt Pospichal (mehrfacher MTB Staatsmeister, Bad Vöslau) in 32:16,10 auf Platz 3. Bei den Damen schaffte es Anita Zankl (DSV) in einer Zeit von 41:50,90 die Schnellste am Berg zu sein, Platz 2 geht an Claudia Eder in 46:19,00 und Alexandra Schwalm belegt mit 49:46,50 den dritten Platz bei der Damenwertung.

 

Nach einer Stärkung und der anschließenden Siegerehrung im Schutzhaus Eisernes Tor wurden alle SiegerInnen in gemütlicher Atmosphäre würdig gefeiert. Ebenfalls geehrt wurden der jüngste Teilnehmer – Hannes Hnilicia, Jg. 2004 – und der älterste Teilnehmer – Peter Kropf, Jg. 1940.

Eine attraktive Tombola mit Hauptpreis ein Mountainbike im Wert von 1000,- Euro, zur Verfügung gestellt von Bobby’s Sport Shop, Leobersdorf, sowie zahlreiche weitere tolle Sachpreise rundete die Veranstaltung ab.

 

Besonders zu erwähnen sind die vielen freiwilligen Helfer des ARBÖ Radclub Trumau, mit deren tatkräftiger Unterstützung ein reibungsloser Ablauf des MTB Bergrennens erst möglich wurde.

 

Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle auch an unsere zahlreichen Sponsoren:

 

-Bernhard Kohl, Fahrrad u. Fitness, 1230 Wien

-Autohaus A.Ebner, Baden, Waltersdorferstraße u. Guntramsdorf B17

-MAX-Catering, Wien

-Fa. Bobby´s  Sportshop, Leobersdorf

-abWERK Handel GmbH, Markus Herzog, (Pokalhersteller)

-Schederbau,  Hrn. Alfons Scheder

-Volksbank Wien

-Cagala, Sicherheitstechnik, Baden

-Datler, Elektro Gmbh (Zeitnehmung)

-Wolfgang Bauer, Herrenausstatter, Baden

-Weil Haustechnik, Spezialist f. Gas-, Wasser- u. Heizungstechnik, Baden

-Frisch Kachelöfen, Leobersdorf

-KFZ Strutzenberger, Sattelbach

-Backhaus Annamühle

-Hans-Peter Wobornik, Glaserei - Baden

-Buchfinks Landgasthaus, Alland

-Gemeinde Heiligenkreuz

-Gösser Bier

-Skiclub Alland

-Sportland Niederösterreich

-Elektro Nigl, Trumau

-Gebös Siedlungsgenossenschaft, Trumau

-Holzhauser Installationen, Trumau

-Maschek & Schmidt Bau, Trumau

-Devanda Yogaschule Kern, Tribuswinkel

-Anne Sass, Physiotherapie, Kottingbrunn

-Kroneis GmbH, Alland - Baumeister Erich Winter

-KFZ-Spenglerei Klein, Berndorf

-Zagler Karl, Schlosserei Baden

 

Nach dem Rennen ist vor dem Rennen – wir freuen uns, wenn 2018 der Berg ruft!

 

24h-Rennen am Slovakiaring

Am 28. und 29. Juni 2017 hat auf der Auto- und Motoradrennstrecke am Slovakiaring ein 24-Stunden Radrennen stattgefunden, an dem 7 Mitglieder unseres Radclubs teilgenommen haben. Diese sind:

  • Margit Schügerl in einem Viererdamenteam, wobei die vierte Person ausgefallen ist
  • Stefan Requat als Einzelkämpfer
  • Max Lahmer, Markus Rosner, Manfred Kargl, Wolfgang Priglhofer, Roman Binder und Leopold Plattner als Sechserteam
  • Rennleitung: Matthias Ebner und Reinhard Aringer

IMG_1147 _kleinDas Damenteam konnte in seiner Klasse den Sieg einfahren. Dies mit einer Gesamtdistanz von 622 km und einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 31,75 km/h.

Stefan wurde als Einzelfahrer in seiner Klasse hervorragender 14. von 46 Fahrern. Dies mit einer Distanz von 426 km und einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 27,4 km/h.

Das Sechserteam wurde in seiner Klasse 7. Mit einer gefahrenen Distanz von 852 km und einem phänomenalen Schnitt von 37,65 km/h.

 

Diese Leistungen wurden bei widrigsten Wetterbedingungen erzielt. Am ersten Tag, Start war um 12:00 Mittag, hatte es weit über 30 Grad mit orkanartigem Wind. In der Nacht kam ein heftiges Gewitter mit Sturmböen. Am zweiten Tag begann es wenigsten kühl, doch der Wind frischte wieder sturmartig auf und wurde von Stunde zu Stunde stärker. Trotz all dieser schwierigen Verhältnisse haben sich alle tapfer verhalten und mit viel Elan und Begeisterung jeweils ihren Beitrag zum guten Gelingen geleistet. Hier gilt eine besondere Hochachtung an Stefan, der alleine mit geringsten Pausen und kaum Schlaf eine Runde nach der anderen über 24 Stunden herunterspulte.

 

IMG_1146 _kleinBesonderen Dank an Max Lahmer, der nicht nur als Fahrer aktiv teilgenommen hat, sondern auch als Caterer für das leibliche Wohl Aller bestens gesorgt hat.

 

Auch hervorzuheben ist der unermüdliche Einsatz unserer Rennleitung (Matthias und Reinhard), die mit fachmännischer Hand für die reibungslose Abwicklung und Einsatz der Fahrer und Fahrerinnen gesorgt haben. Ohne deren permanenten Einsatz wäre dies sicherlich nicht so gut gelungen, insbesondere während der Nachtstunden, wenn alle schon ein wenig übermüdet waren.

 

In Summe kann gesagt werden, dass dies ein ganz tolles Event war in dem sich wieder zeigte, zu welchen Leistungen in einem kameradschaftlichen Klima unser Radclub fähig ist.

 

Fotos

 

Kriterium Trumau - NÖ Landesmeisterschaften Masters

Am Sonntag, dem 28. Mai 2017 wurde vom ARBÖ Radclub Trumau im Ortsgebiet Trumau wieder das mittlerweile traditionelle Kriterium Trumau mit der Niederösterreichischen Landesmeisterschaft für Master Fahrer ausgetragen!

 

DSC_0044_kleinBei herrlichstem Sommerwetter - strahlender Sonnenschein, etwas Wind und sommerliche Temperaturen – starteten um Punkt 9:00 Uhr die Kleinsten in ihr Rennen. Erfreulicherweise haben sich insgesamt 19 Kinder und Jugendliche der sportlichen Herausforderung gestellt. Sie hatten je nach Alter eine, zwei oder drei Runden auf dem 1,1 km langen Kurs zurückzulegen. Die jungen Sportler waren voller Begeisterung und Siegeswillen dabei. Als Belohnung gab es für alle Kids ein kleines Geschenk. Die ersten drei jeder Altersklasse durften einen Pokal mit nach Hause nehmen. Einen Extra-Pokal gab es für die jüngste Teilnehmerin und den jüngsten Teilnehmer, beide Jahrgang 2013 und 2014!

 

DSC_0141%20_kleinAnschließend starteten zehn ambitionierte Hobbyfahrer in ihr Rennen über 18 Runden. Ab 11:00 Uhr kamen die 49 lizenzierten Masterfahrer und -fahrerinnen an der Reihe, die in 9 Klassen eingeteilt waren und in drei Rennen zu 15, 18 bzw. 21 Runden, um Punkte und den NÖ Landesmeistertitel kämpften.

 

Unter Rennleitung von Ernst Tatzreiter, unterstützt von einem offiziellen Punkterichtern und freiwilligen Vereinsmitgliedern, lief die Organisation reibungslos ab. Die Rennergebnisse konnten dadurch unmittelbar nach jedem Rennen zur Verfügung gestellt werden.

Bei der anschließenden Siegerehrung und Ehrung der NÖ Landesmeister wurden alle Radsportler von ihren Fans nochmal richtig gefeiert. Besonders freuen wir uns, dass unsere Vereinsmitglieder erfolgreich waren: Hermann König – Gold Masters 3 und Günther Nutz – Silber Masters 4!

 

Auch für das leibliche Wohl war perfekt gesorgt; so konnten sich Rennfahrer, Begleiter und Zuschauer mit kühlen Getränken, heißen Würsteln, belegten Broten und leckerem Kaffee & Kuchen stärken.

 

DSC_0163%20_kleinWir bedanken uns bei den zahlreichen Sponsoren und Bürgern der Gemeinde Trumau, die uns nicht nur finanziellen unterstützten, sondern auch durch die kostenlose Bereitstellung von Garagen, Carports, Start- und Zielbogen, Zelt, Schirme, usw. die Durchführung der Veranstaltung ermöglichten.

Besonderen Dank auch an alle jene Vereinsmitglieder unseres Radclubs ARBÖ RC Trumau, die viele Stunden ihrer Freizeit für die Vorbereitung, Durchführung und Abbau der Veranstaltung zur Verfügung gestellt haben. Ohne deren Einsatz wäre diese erfolgreiche Veranstaltung mit 75 aktiven Rennfahrern nicht möglich!

 

Ergebnisse und Fotos

 

Trainingstage Mallorca 2017

IMG-20170331-WA0010_kleinEnde März machten sich gut 25 Radfahrer des ARBÖ Radclub Trumau auf, um auf der Baleareninsel Mallorca, an ihrer Kondition zu feilen. Unsere Mitglieder und auch drei clubfremde Fahrer fanden wieder einmal perfekte Bedingungen vor um die ersten Kilometer der neuen Radsaison zu absolvieren.

 

Quartier bezogen wir in S’Arenal, direkt am Strand von Palma de Mallorca im Hotel Oleander. Von dort aus lassen sich gut die sehenswerten Radstrecken der Insel erkunden. Nach dem Frühstück ging es täglich los – mal in mehreren kleinen Gruppen oder alle zusammen. Mancher auf dem eigenen, mitgebrachten Rad oder dem tadellosen Leihrad, das man hier an jeder Ecke angeboten bekommt. Jede einzelne Tour bietet ihre Highlights – ob es nur darum ging, an einem schönen Plätzchen in der Sonne Cappuccino zu schlürfen, oder durch das Tramuntana-Gebirge zu brettern um am Abend von  den absolvierten Höhenmetern zu erzählen. Jeder fand hier die passende Herausforderung. Viele spulen ihre alljährlichen Trainingsrouten auf bekannten Straßen ab, mancher folgt der Verlockung unbekannte Radwege zu erkunden. Da kommt es schon mal vor, dass man plötzlich auf einer Schotterstraße fährt oder umkehren muss. Hat man jedoch Glück, kann man die Schönheit der Insel in vollen Zügen auf menschenleeren Straßen genießen.

Ob nur locker gerollt wurde um zu regenerieren oder eine Königsetappe, mit weit mehr als hundert Kilometern am Radcomputer bestritten wurde, am Nachmittag treffen sich dann alle wieder um den gelungenen Tag bei einem IMG-20170402-WA0006_kleinBierchen oder Espresso im Stammlokal ausklingen zu lassen.

 

Am Ende der Trainingswoche haben alle Radfahrer mehrere hundert Kilometer in den Beinen und können auf einen schönen Urlaub zurückblicken. Dies liegt nicht zuletzt an der bereits gewohnt, perfekten Organisation von unserem Walter Mayer. Danke dafür! Wir freuen uns auf Mallorca 2018!

 

Adios!

 

zu den Fotos